München, 14.05.2016

Großzügige Spende von ZONTA Club München I für JADWIGA München


Der Zonta-Club München 1 unterstützt die Arbeit der Beratungsstelle JADWIGA München mit einer Spende von 2000 Euro! Wir danken für diesen tollen Beitrag.

Zonta International setzt sich schon seit langem gegen Gewalt gegen Frauen ein. Seit November 2012 werden diese Aktivitäten verstärkt durch die weltweite Kampagne "ZONTA says NO". Die Kampagne steht im Einklang mit den Bemühungen der UN-Commission on the Status of Women für das Jahr 2013: "Elimination and prevention of all forms of violence against women and girls". Der Zonta-Club München 1 möchte mit dieser Spende ein Zeichen setzen gegen Menschenhandel als schwere Form der Gewalt gegen Frauen.


Werden Sie bedroht
und erpresst, damit Sie in die Prostitution oder Arbeit einwilligen?

Sind Sie verzweifelt
weil Ihre Eltern oder Ihre Familie auf einer Hochzeit bestehen, die Sie nicht wollen?

AKTUELLES

17.10.2019: Einladung zur Fachtagung in Augsburg - An den Rändern der Gesellschaft: Besonders vulnerable Personen in der Zwangsprostitution

10.09.2019: Großzügige Spende für Jadwiga vom Freundeskreis Kultur und Solidarität

02.08.2019: JADWIGA im Radio: Juliane von Krause und Monika Cissek-Evans sprechen über die Arbeit von JADWIGA - jetzt nachhören!

20.01.2019: Zusammenarbeit gegen Menschenhandel zwischen Rumänien und Deutschland

10.11.2018: 'Besuch im Armenviertel' - Artikel in der SZ zum mühsamen Kampf gegen das Abrutschen in die Prostitution

17.10.2018: Fachtagung "Menschen kaufen - als gesellschaftliche Realität?" des Aktionsbündnis gegen Frauenhandel, der Hanns-Seidel-Stiftung und Renovabis

21.07.2018 - Jahresbericht 2017 (PDF-Datei) erschienen

Mai 2018 - Erfolgreiche Spendenaktion für Jadwiga!