Frauenhandel Zwangsheirat Fallbeispiele

Sie sind verzweifelt, weil Ihre Eltern oder Ihre Familie auf einer Hochzeit bestehen, die Sie nicht wollen?


Wir sind da für Mädchen und Frauen, die eine nicht gewollte Heirat befürchten.

  • Wird Ihre Hochzeit vorbereitet, aber keiner hat Sie gefragt?
  • Werden Sie beleidigt, beschimpft, geschlagen und bedroht, damit Sie zu der Hochzeit ja sagen?
  • Droht man Ihnen, Sie aus der Familie zu verstoßen?
  • Werden Sie kontrolliert und eingesperrt?
  • Dürfen Sie nicht zum Arbeitsplatz oder zur Ausbildung gehen?

Eine erzwungene Heirat verletzt Ihre persönlichen Rechte. Jeder Mensch hat das Recht, frei zu entscheiden, wen er heiraten will. Dies gilt auch für eine religiöse Eheschliessung. Zwangsverheiratung ist in Deutschland strafbar.

  • Sie haben das Recht, selbst zu entscheiden wen Sie heiraten wollen, wann Sie heiraten wollen und wie Sie heiraten wollen!
  • Niemand darf ohne Ihre Zustimmung eine Verlobung vereinbaren!
  • Niemand darf Sie mit Gewalt oder Druck dazu bringen, in eine Hochzeit einzuwilligen!
  • Niemand darf Ihnen drohen, Ihnen im Namen der Ehre etwas anzutun, wenn Sie nicht heiraten wollen!
    Wir unterstützen Sie dabei
  • einen Ausweg zu finden und
  • sich in Sicherheit zu bringen.

Wir beraten Sie kostenlos, anonym und vertraulich. Im persönlichen Gespräch, telefonisch oder online.


Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)89 38 53 44 55 oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular um uns direkt online zu kontaktieren.

Weitere Hilfsangebote für Fälle von Zwangsheirat finden Sie auf folgenden Internetseiten:
www.scheherazade-hilft.de
www.stmas.bayern.de
www.ehrverbrechen.de


Werden Sie bedroht
und erpresst, damit Sie in die Prostitution oder Arbeit einwilligen?

Sind Sie verzweifelt
weil Ihre Eltern oder Ihre Familie auf einer Hochzeit bestehen, die Sie nicht wollen?

AKTUELLES

26.06.2017 - Stellenangebot: Sozialpädagogin gesucht (PDF-Datei)

24.05.2017 - Jahresbericht 2016 (PDF-Datei) erschienen

17.11.2016 - Besuch aus dem Landtag von MdL A. Weikert

18.10.2016 - Europäischer Tag gegen Menschenhandel

17.10.2016 - Verurteilung wegen Menschenhandel in Nürnberg

15.05.2016 - Großzügige Spende des Zonta-Club München 1 an JADWIGA München

15.03.2016 - Der Frauenförderpreis der Stadt Nürnberg 2016 geht an unsere Fachberatungsstelle für Opfer von Frauenhandel JADWIGA Nürnberg

13.03.2016: Kurzportrait über die Arbeit von Jadwiga in der Frankenschau im BR

15.10.2015 - Fachtagung in Bamberg 'Menschenhandel und Asyl'

'Die Sklavin' - Artikel in der SZ vom 13.06.15 zum Thema Frauenhandel in die Arbeitsausbeutung

JADWIGA Jahresbericht
Informieren Sie sich über unsere Aufgaben und Aktivitäten in den vergangenen Jahren.