Frauenhandel Zwangsheirat Fallbeispiele

Elena

Elena lernte Herrn Y. in ihrem Heimatland Rumänien kennen. Sie stellte ihn ihren Eltern vor und reiste mit ihm nach Deutschland, wo sie in seinem türkischen Cafe als Bedienung arbeitete. Es waren ihr 500 Euro als Monatslohn versprochen, sie arbeitete täglich zwischen 12 und 16 Stunden. Als sie keinen Lohn erhielt, forderte sie ihr Geld und wollte zurück in die Heimat. Da kam es zu Auseinandersetzungen. Durch Schläge und die Androhung, sie umzubringen, versuchten Herr Y. und sein Freund, sie zur Weiterarbeit zu zwingen. Sie versuchte zu fliehen, aber das missglückte. Daraufhin wurde ihr der Ausweis weggenommen. Elena wurde erneut geschlagen, und mit vorgehaltenem Messer gezwungen, einen Schuldschein über 15.000 Euro zu unterschreiben. Am nächsten Tag gelang ihr die Flucht und sie erstattete Anzeige. Die junge Frau stand unter Schock. Sie hatte geglaubt, Herr Y. würde sie heiraten. Y. hätte doch in ihrem Elternhaus mit ihnen gegessen! Wir konnten Elena helfen, sicher wieder nach Hause zu kommen. Zu dem Strafprozess im folgenden Jahr reiste Elena aus Rumänien an und bekam 2.500 Euro als Entschädigung zugesprochen. Die Täter erhielten eine Strafe von fünf Jahren Gefängnis für schwere räuberische Erpressung mit gefährlicher Körperverletzung.

« Frauenhandel


Werden Sie bedroht
und erpresst, damit Sie in die Prostitution oder Arbeit einwilligen?

Sind Sie verzweifelt
weil Ihre Eltern oder Ihre Familie auf einer Hochzeit bestehen, die Sie nicht wollen?

AKTUELLES

07.05.2018 - Aktuelle Stellenangebote: Sozialpädagoginnen für Nürnberg und München gesucht

Mai 2018 - Erfolgreiche Spendenaktion für Jadwiga!

24.05.2017 - Jahresbericht 2016 (PDF-Datei) erschienen

17.11.2016 - Besuch aus dem Landtag von MdL A. Weikert

18.10.2016 - Europäischer Tag gegen Menschenhandel

17.10.2016 - Verurteilung wegen Menschenhandel in Nürnberg

15.05.2016 - Großzügige Spende des Zonta-Club München 1 an JADWIGA München

15.03.2016 - Der Frauenförderpreis der Stadt Nürnberg 2016 geht an unsere Fachberatungsstelle für Opfer von Frauenhandel JADWIGA Nürnberg

13.03.2016: Kurzportrait über die Arbeit von Jadwiga in der Frankenschau im BR

15.10.2015 - Fachtagung in Bamberg 'Menschenhandel und Asyl'

'Die Sklavin' - Artikel in der SZ vom 13.06.15 zum Thema Frauenhandel in die Arbeitsausbeutung

JADWIGA Jahresbericht
Informieren Sie sich über unsere Aufgaben und Aktivitäten in den vergangenen Jahren.